Endlich: Der erste Greg Boyd ist erschienen: Trifft Gott die Schuld? plus Infos zum Blog

Autor: | Gepostet in Bücher Keine Kommentare

Zwei Infos in diesem Post:

Zum einen ist gestern ein großes Herzensprojekt von mir erschienen: Trifft Gott die Schuld? von Greg Boyd. Ein Buch, das ich in den letzten Jahren immer wieder Menschen empfohlen habe, die durch großes persönliches Leid gingen und mit Gott haderten. „Gott hat schon einen Plan damit“, hilft einfach nicht richtig weiter. Leider war das Buch nur auf englisch erhältlich. Nun habe ich das große Projekt gewagt, es auf deutsch herauszubringen. Ein großartiges Buch zu einem wichtigen Thema.
Eine Leseprobe findet ihr auf www.movement-verlag.de
Das Buch kostet 15,- Euro. Bestellen könnt ihr es in der Buchhandlung eurer Wahl oder portofrei direkt beim Verlag mit einer Email an: info@movement-verlag.de

Zum anderen ein paar Worte zu diesem Blog:
Vor drei Jahren schrieb ich von den Hürden für Bewegungen in Deutschland. Freunde und Kollegen aus anderen Ländern bestätigten mir, dass die Punkte wohl nicht nur in Deutschland zutreffen, sondern auch in anderen europäischen Ländern wichtig sind. Seit diesen Posts ist bei mir ja auch einiges weitergegangen, aber auch nach knapp drei Jahren halte ich die Hürden für absolut aktuell. Inzwischen sehe ich Antworten, Wege und Lebensweisen, die wir beschreiten sollten. Und manches sollte ich wohl irgendwie festhalten, vielleicht auch hier, vielleicht auch auf anderen Kanälen. Ein Mentee von mir meinte letztens: „David, du musst mehr Videos machen.“ Jemand anders meinte: „Lass uns einen Podcast machen.“ Ich habe schon ein Buch geschrieben, das auch demnächst irgendwann kommt (es muss noch durch’s Lektorat), an einem weiteren schreibe ich gerade schon. Ein weiteres Thema brennt ebenfalls in mir. Ich merke einfach, dass Bücher sich besser für längere Gedankengänge eignen. Und vielleicht auch ein neuer (zweisprachiger) Blog?

Man kann vieles machen und vieles ist gut, aber wenn ich ein’s gelernt habe, dann auf klare Signale von Jesus zu warten. Zuviel zu tun und Hektik im Leben ist für nix gut. Hat schon Dallas Willard gesagt, nur anders, aber Recht hatte er. Daher: Schaut gern vorbei oder meldet euch für den Newsletter an. Sobald was Neues kommt, erfahrt ihr’s hier. Viel Segen!

Bring dich ein und kommentiere