Warum jetzt dieser Blog?

Autor: | Gepostet in Grundlagen 1 Kommentar

Dieser Blog will Praxis und Fragen rund um organische oder einfache Gemeinde reflektieren.

Anfang 2005 begann (nach anfänglichen Erfahrungen Ende der 90er während unseres Studiums in San Francisco) meine persönliche Reise mit organischer Gemeinde.

Anfangs fühlten wir uns ziemlich allein in Deutschland und kannten kaum jemanden, der auf ähnliche Art versuchte, Jesus in dieser Form zu folgen und Menschen für ein Leben mit ihm zu begeistern.

Dementsprechend lernten wir viele Dinge einfach durch Ausprobieren und durch viele, viele Fehler. Inzwischen haben wir viel gelernt und auch wenn ich mich noch immer als Lernender fühle, merke ich, dass ich viele Fragen, die ich von anderen zu dem Thema höre, schon reflektiert, Erfahrungen dazu gemacht und mir eine Meinung gebildet habe.

Das Interesse an organischer Gemeinde ist nach meiner Wahrnehmung in den letzten Jahren deutlich gestiegen und nach vielen Emails und Telefonaten, in denen ich immer wieder Ähnliches gefragt wurde, kam die Idee zu diesem Blog.

Ich möchte häufig gestellte Fragen beantworten, eine Plattform bieten, weitere Fragen zu stellen und durch persönliche Erfahrungen oder praktische, relevante Gedanken auf diesem Weg ermutigen und helfen.
Ich werde über das schreiben, was ich gelernt habe oder auch gerade lerne und auch wenn ich hier und da ziemlich überzeugt von der Richtigkeit meiner Meinung bin (wer schon einmal heiß mit mir live diskutiert hat, wird das schnell bestätigen), habe ich nicht den Anspruch, dass jeder meine Meinung übernehmen muss, manch einer wird sich vermutlich auch daran reiben, aber aus meiner Erfahrungen schärft Eisen wirklich Eisen.
Meine Hoffnung ist, dass meine Worte helfen und wenn sie vielleicht aufregen, dass sie nicht verletzen.

Ein kurzes Wort zum Bloggen an sich: Lange Zeit habe ich gesagt, dass ich nicht der Blogger bin, da ich lieber in größeren Zügen Dinge zeichne, aber nachdem ich an der Arbeit an meinem zweiten Buch feststellen musste, dass viele Dinge “Work in Progress” sind und Gedanken sich noch entwickeln, habe ich mich zum Start dieses Blogs entschieden. Zum anderen ist ein Blog wesentlich interaktiver und bietet mehr Möglichkeiten, dass Leute sich darüber austauschen und sich kennenlernen und ermutigen können.
In diesem Sinne freue ich mich über Feedback, Fragen und einen regen Austausch und bin gespannt, wie gut ich das Medium meistern werde.

Kommentare
  1. Posted by Regine

Bring dich ein und kommentiere